Foto eines Blumenringkissens
Foto eines Brautstraußes auf einem Stuhl
Ein Foto von einer Hochzeitstafel im Freien im puristischen Stil

Das Moodboard

Linie bestehend aus Herzen

Der rote Faden durch eure Hochzeitsplanung

In den letzten Tagen drehte sich bei uns alles um das Thema Moodboard. Nun stellen sich viele von euch vermutlich die Frage: Was ist ein Moodboard und warum ist es für eine Hochzeit so wichtig?

Das Wort Moodboard ist aus dem Englischen, bedeutet übersetzt „Stimmungstafel“ und besteht aus einer Sammlung von Fotos, Skizzen, Prospekten, Begriffen und Materialien. Es ist ein einfacher Weg die eigene Hochzeit mit Bildern zu planen und wunderschöne Dekorationsideen zu kreieren. Für die erfolgreiche Planung unserer Hochzeiten ist es essentiell Moodboards zu erstellen, da sie eine visuelle Hilfe sind und zur Orientierung in der Planungsphase dienen. Somit sind sie die perfekten Begleiter bei den Schritten zu eurer Traumhochzeit und lassen euch den roten Faden nie verlieren.

Das analoge Moodboard

Man kann das Moodboard auf zwei Arten planen. Es gibt die analoge und die digitale Variante. Bei unseren Stimmungsbildern bevorzugen wir die analoge Version. Gerne arbeiten wir auch verschiedene Materialien in unsere Moodboards ein. Wie etwa das Papier, das wir uns für die Hochzeitseinladungen vorstellen könnten oder auch verschiedene Stoffe, die immer wieder bei der Dekoration am Hochzeitstag zu finden sind. Moodboards sprechen also nicht nur den visuellen Sinn an — und das macht sie für uns so unverzichtbar.

Natürlich bekommt das Brautpaar das Moodboard mit nach Hause und kann es während der Planungsphase mit persönlichen Ideen ergänzen. Ein Moodboard zu gestalten macht sehr viel Spaß, jedoch ist es ein sehr zeitaufwendiges Unterfangen. Oft wirkt es wie ein zusammengewürfeltes Werk, doch nach und nach fügen sich die einzelnen Komponenten zusammen und der Hochzeitsstil des Brautpaares ergibt sich.

Moodboards von Herzstück Hochzeiten

Sowohl bei der Dekorationsplanung, als auch beim Dekorationskonzept bieten wir ein vollständiges Moodboard an, welches auf die Wünsche des Brautpaares abgestimmt ist. Ein Moodboard ist der beste Weg, um mit Dienstleistern (z.B. Floristen/Grafik Designer/Konditoren) die Hochzeit weiter zu planen, da sie anhand dessen bereits die Vorlieben und den Stil des Brautpaares erahnen können und diese in ihre Angebote mit einbeziehen können. Somit erspart das Moodboard dem Brautpaar nicht nur enorm viel Zeit, sondern auch Geld. Vielleicht haben wir bald das Glück, euer Moodboard für eure Traumhochzeit zu gestalten.


Lieben Gruß,
Xandi und Anna